Kaufberatung: Intelligente Smart Home-Beleuchtung 2021 Das sind die besten Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung

Grelles Licht gehört zu den unangenehmsten Dingen am frühen Morgen. Doch auch abends kann falsche Beleuchtung aufs Gemüt schlagen. Mit smarter Lichttechnik lässt sich die Beleuchtung dagegen mit wenig Aufwand immer und überall den eigenen Wünschen anpassen und dabei sogar noch Strom sparen. Wir zeigen, welche Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung sich wirklich lohnen, wie sie funktionieren und wie sich die Beleuchtung über Fernsteuerung, Buttons und Dimmer individualisieren lässt.

Mit einem smarten Beleuchtungssystem lassen sich alle Lampen gleichzeitig steuern

Das Wichtigste zur smarten Lichtsteuerung auf einen Blick

Smart Home-Neulinge, die ihre Lampen günstig mit smarten LED-Leuchten ausstatten möchten, können als Einstieg optional zu einem kompletten Lichtsystem oder zu WLAN LED-Leuchten greifen.

  • Lichtsteuerung per System: Die meisten smarten Lichtsysteme funktionieren über den ZigBee Funkstandard, d.h. es ist ein zusätzliches ZigBee-Gateway (bzw. eine Bridge) zum Steuern der LED-Leuchten nötig. Dieses dient als intelligente Steuerzentrale und kann oft auch mit Produkten anderer Hersteller vernetzt werden. Seine Reichweite ist im Vergleich zu Einzel LED-Leuchten höher, weil jeder Bestandteil des Lichtsystems das Signal stärkt und so einem Mesh Netzwerk ähnelt. Zudem erfolgen Updates bei systemgebundenen Leuchten meist automatisch.
  • Lichtsteuerung mit einzelnen WLAN-Lampen: Stand-Alone-Lösungen benötigen keine Bridge und sind als Ersatz von herkömmlichen Birnen besonders leicht installierbar. Außerdem können sie direkt ohne weiteres Zubehör per Handy gesteuert werden. Bei zu vielen WLAN-Lampen kommt es jedoch manchmal zu einer Überlastung des Heimnetzwerks.

Lichtsteuerung im Kurzüberblick: Das sind die 3 besten Beleuchtungssysteme

Wer sein Zuhause umfassend mit fernsteuerbaren Lampen nachrüsten möchte, sollte sich unbedingt unsere drei Favoriten näher ansehen.

Unsere Empfehlung: Philips Hue als flexibler Allrounder

Kein anderer Hersteller bietet eine größere Produktauswahl als Signify mit seinem Philips Hue Sortiment. So gehören z. B. Lightstrips (Lichtstreifen), Deckenspots, smarte Bulbs für alle gängigen Fassungen oder Gartenlampen zur Auswahl. Außerdem sind die Philips Hue Leuchtmittel mit den beliebten Sprachassistenten Alexa, Google Assistant oder Siri steuerbar. Praktisch: Die Philips Hue Bridge kann auch zur Steuerung vieler weiterer Smart Home Geräte anderer Hersteller, wie Funksteckdosen oder Rollläden, verwendet werden.

Günstige Alternative: LEDVANCE Smart+ (vorher OSRAM Lightify)

Diese früher erst als OSRAM Lightify bzw. OSRAM Smart+ vermarktete Lampenserie erfreut sich schon seit vielen Jahren bei Schnäppchenjägern großer Beliebtheit. Denn LEDVANCE Smart+ Leuchtmittel lassen sich als preiswerte Ergänzung in ein Philips Hue System einbinden und sind ebenfalls mit Alexa, Google Assistant und Siri kompatibel. Sogar bereits vorhandene (Steh-)Lampen können dabei über den Smart+ ZigBee Plug (Funkstecker) nachgerüstet und ferngesteuert werden.

Moderne Leuchtlösung: IKEA Home Smart/ TRÅDFRI

Bei IKEA gibt es nicht nur schicke Möbel im skandinavischen Stil, sondern auch ein eigenes Smart Home Portfolio zu entdecken. Dieses besteht aus smarten Bulbs zur Nachrüstung bereits vorhandener Lampen, intelligenten Einbauleuchten, Lichtpaneelen und verschiedenen Dimmern. Per IKEA Gateway ist außerdem die Vernetzung mit Alexa, Google Assistant oder Siri und die anschließende Sprachsteuerung der Lampen möglich. 

Vorteile und Nachteile der besten Lichtsteuerungssysteme

Das Lichtsystem um  Philips Hue ist Marktführer in Sachen smarte Leuchten. Inzwischen machen dem Platzhirsch immer mehr deutlich günstigere Lichtsysteme wie LEDVANCE Smart+ (ehemals OSRAM LIGHTIFY) oder IKEA TRÅDFRI Konkurrenz. Wer allerdings am Preis spart, muss auch auf einige nützliche Extras verzichten. Wir stellen die Top-Lichtsteuerungs-Systeme vor und fassen ihre jeweiligen Vor- und Nachteile zusammen.

Wer die richtigen Lampen auswählt, hat beim Vernetzen keine Probleme

Der Testsieger: Philips Hue-Lichtsteuerung ist mit (fast) allem kompatibel

Das Philips Hue-System überzeugt vor allem durch zwei Faktoren: Einerseits die enorme Farbintensität und Strahlkraft der LED-Birnen und andererseits die besonders hohe Kompatibilität zu Geräten und Systemen anderer Hersteller. Egal, ob bereits smarte Lautsprecher von Amazon, Google oder Apple zu Hause stehen, die Philips Hue Lichtsteuerung ist mit jedem davon nutzbar und kann darüber hinaus mit vielen weiteren Geräten vom Wecker bis zum Heizthermostat vernetzt werden. Eine Auswahl zeigt zudem die folgende Zusammenfassung:

  • Lichtsysteme: IKEA TRDÅFRI, LEDVANCE Smart+ (ehemals OSRAM Lightify), Cree Connected u.a.
  • Smart Home-Systeme: Qivicon, Innogy SmartHome, HomeMatic IP, Bosch Smart Home, Samsung SmartThing u.a.
  • Überwachungskameras: TP-Link Tapo C200, Nest Cam,  Netatmo Welcome, Withings Home u.v.m.
  • Funksteckdosen: z. B. Philips Hue Smart Plug
  • Schalter und Unterputzmodula: u.a.Philips Hue Wireless Dimming Schalte, tint Unterputzmodul
  • Bewegungsmelder: z. B. SMART+ ZigBee Bewegungsmelder
  • Rolladensteuerungen und Thermostate: z. B. von Somfy oder Rademacher

Alle mit Philips Hue nutzbaren Geräte stellen wir in der Übersicht: Philips Hue-kompatibler Geräte und Systeme vor.

Philips Hue Lichtsteuerung koordiniert dutzende Lampen, Leuchten und LEDs

Die enorm große Produktpalette von Philips Hue umfasst neben der zwingend notwendigen Philips Hue Bridge als zentralem Steuerungselement, Philips Hue LED-Birnen, Decken- und Wandleuchten, Tischleuchten, Stimmungsleuchten, selbstklebende LightStrips, Bewegungsmelder, Dimmer und Funktaster. Wer mag, kann die Philips Hue LEDs zudem in klassische IKEA-Lampen verbauen. Weitere Informationen und inspirierende Bildergalerien dazu liefert unser Philips Hue-Ratgeber.

Philips Hue Lichtsystem mit drei LED Leuchten Variationen

Der Philips Hue Hersteller Signify bietet drei verschiedene Produktreihen an LED Leuchten mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Philips Hue White stellt die günstige Alternative an intelligenten Bulbs dar. Dabei leuchten die Glühbirnen weiß und sind dimmbar. Nutzer können im Vergleich dazu Philips Hue White Ambiance LED Leuchten zusätzlich in ihrer Farbtemperatur zwischen warmen und kühlen Weißtönen variieren. Diese Funktionen werden bei der Philips Hue White and Color Ambiance Reihe um die Auswahl von insgesamt 16. Millionen verschiedener Farben erweitert. Damit bietet Philips Hue für jedes individuelle Anliegen die perfekte LED-Glühbirne. Egal, ob Konzentration gefordert und damit ein kühleres Weiß gewünscht ist oder bunte Farben eine Entertainment-Anwendung ermöglichen.

Vorteile der Philips Hue-Lichtsteuerung:

  • riesige Auswahl an Lampen- und LED-Birnen verfügbar
  • mit den Sprachassistenten Alexa, Google Assistant und Siri kompatibel
  • über ZigBee-Funkstandard mit herstellerfremden Produkten vernetzbar
  • Philips Hue Bridge kann zusätzlich IKEA TRADFRI-Lampen bedienen
  • einige Komponenten auch direkt via Bluetooth steuerbar

Nachteile der Philips Hue-Lichtsteuerung:

  • kein Schnäppchen

Weiterführende Informationen liefert die Philips Hue Herstellerwebsite.

Die günstige Alternative zum Testsieger: LEDVANCE Smart+/OSRAM LIGHTIFY

Die Lichtsteuerung vernetzen und dabei noch Geld sparen? Das geht mit LEDVANCE SMART+ (vorher OSRAM LIGHTIFY), der preiswerten Alternative zum Philips Hue Lichtsystem. LEDVANCE Smart+/ OSRAM LIGHTIFY-Lampen sind zum Beispiel als LED-Birne, Deckenleuchte oder Gartenspot erhältlich. Sie werden über einen QR-Code installiert und lassen sich, wie die meisten smarten Lampen zu Beleuchtungsgruppen zusammenschließen. Zusätzlich können über einen OSRAM Smart+-Plug als Zwischenstecker auch normale Lampen in das System eingebunden werden.

Hinweis: Die OSRAM Lichtsteuerung, die vom Hersteller LEDVANCE aufgekauft wurde, wird in zwei Varianten angeboten: Entweder ZigBee oder Bluetooth basiert. Erstere Version benötigt ein firmeneigenes Gateway oder lässt sich ebenfalls mit der Philips Hue Bridge verbinden und ist dann mit Amazon Alexa oder Google Assistant sprachsteuerbar. LEDs, die Bluetooth unterstützen sind dann mit Apple HomeKit kompatibel.

Vorteile der OSRAM LIGHTIFY-Lichtsteuerung:

  • über den OSRAM LIGTIFY Plug mit Alexa vernetzbar
  • vergrößert Reichweite (Mesh-Netzwerk)
  • individuelle Szenensteuerung
  • deutlich preiswerter als andere Anbieter

Nachteile der OSRAM LIGHTIFY-Lichtsteuerung:

  • Zeitverzögerungen in der App

Weitere Informationen zur OSRAM-Lichtsteuerung bietet auch die LEDVANCE Herstellerseite

Die Philips Hue Alternative vom Möbelhersteller: IKEA Home Smart/ TRÅDFRI

Günstige IKEA-Möbel stehen schon seit Jahrzehnten in deutschen Haushalten. Smart Home Leuchten des schwedischen Möbelkonzerns gibt es hingegen erst seit wenigen Jahren. Aus dem IKEA Home Smart (voher: IKEA TRÅDFRI)-Lichtsystem sind neben diversen smarten-Birnen aktuell Gateway, Fernbedienung, Dimmer und FLOALT LED-Lichtpaneele.

Die smarten LED-Türen JORMLIEN (Hochformat) und SURTE (Querformat), deren indirekt beleuchtete LED-Türen extra für Küchenschränke aus der METOD-Serie designt wurden, sind derzeit leider nicht verfügbar. (Stand: 03/2021)

Für IKEA-Fans bietet die Lichtsteuerung des Herstellers trotzdem eine gute Möglichkeit, besonders günstig und einfach smarte Technik auszuprobieren. Das Lichtsystem von IKEA lässt sich per Sprache mit Alexa, Google Assistant und Siri steuern. Die IKEA Home Smart/ TRÅDFRI Komponenten lassen sich in das Philips Hue Lichtsystem integrieren.

Vorteile der IKEA Home Smart/ TRÅDFRI-Lichtsteuerung:

  • günstiger Preis
  • teilweise bereits in IKEA-Möbel integriert
  • einfaches Plug-and-Play-System
  • kompatibel mit der Philips Hue Bridge
  • per Alexa, Google Assistant und Siri sprachsteuerbar

Nachteile der IKEA Home Smart/ TRÅDFRI-Lichtsteuerung:

  • wenig Farbvarianz der bunten IKEA TRÅDFRI-LED Leuchte (9 verschiedene Farb- und Weißtöne)

Weitere Informationen dazu gibt es auf der IKEA Home Smart Herstellerseite

Die JORMLIEN LED-Tür kann nachträglich eingebaut oder mit Schrank gekauft werden.

Innr Lichtsystem mit Online-Lichtberater

Das Lichtsystem von Innr bietet verschiedene Komponenten und ist gut vergleichbar mit dem Angebot von Philips Hue. Beide Lichtsteuerungen basieren auf dem ZigBee-Funkstandard. Deshalb sind die LED Leuchten vom Hersteller Innr nicht nur mit der Philips Hue Bridge steuerbar, für Interessierten eröffnet sich zudem eine Kombinationsmöglichkeit mit System-Bestandteilen von OSRAM und IKEA TRÅDFRI. Dabei ist die Lichtsteuerung nicht nur systemoffen, Kunden erhalten als Besonderheit eine kostenfreie Licht-Planung.

Durch den Innr LightAdvisor werden Lichtprobleme erkannt und Nutzer erhalten im Voraus Beleuchtungsvorschläge. Zwar lassen sich die LED Leuchten und Lichtstreifen mit Amazon Alexa und Google Assistant per Sprache steuern, eine Verbindung mit HomeKit ist allerdings nicht möglich. Eine Kompatibilität für Apple-Fans ergibt sich nur durch eine Verbindung mit einer Philips Hue Bridge.

Vorteile der Innr Lichtsteuerung:

  • systemoffen: Kompatibel mit Philips Hue, IKEA, Samsung SmartThings und LEDVANCE Smart+
  • günstige Alternative zu Philips Hue
  • bietet Online-Lichtberater

Nachteile der Innr Lichtsteuerung:

  • Nicht mit Apple HomeKit kompatibel

Elgato Avea ist ohne Bridge nutzbar und Outdoor-geeignet

Bei Elgato Avea handelt es sich um Stimmungsleuchten, die vor allem als Eyecatcher eingesetzt werden und wegen ihrer schönen Lichtstimmungen beliebt sind. Es gibt sie entweder als Elgato Avea Bulb (LED-Birne) oder in Form der beiden Stimmungsleuchten Elgato Avea Flare (ovale Lampe) und Elgato Avea Sphere (kugelförmige Lampe). Alle Elgato Avea Lampen sind kabellos und HomeKit kompatibel. Die beiden portablen Stimmungsleuchten eignen sich außerdem für Gartenfeste, zum Zelten, Grillen oder für die Terrassenbeleuchtung. Da die Elgato Avea-Lichtsteuerung komplett ohne Bridge auskommt und nur über eine App funktioniert ist sie besonders einfach bedienbar, für eine Komplettbeleuchtung des ganzen Haus allerdings eher nicht geeignet.

Vorteile der Elgato Avea-Lichtsteuerung:

  • steuerbar per Home-App und Apple Watch
  • Nutzung voreingestellter Lichtszenen möglich
  • Weckfunktion (Sonnenaufgangssimulation)

Nachteile der Elgato Avea-Lichtsteuerung:

  • leuchtet schwach
  • keine individuelle Programmierung möglich

Ebenfalls ohne Bridge nutzbar sind zum Beispiel die TP Link Smart Wifi LED Bulb LB130 oder LED-Lampen, Strahler und Außenbeleuchtung von Wiz.

Loxone-Lichtsteuerung vom Profi

Der Haustechnik-Hersteller Loxone verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und vertreibt passend zum eigenen Miniserver ein komplettes Smart Home-System mit besonders hochwertigen Komponenten. Eine automatisierte Beleuchtung von Loxone ist keine Plug-and-Play-Lösung, sondern wird in die Bausubstanz integriert und eignet sich darum besser für Neubauten und umfassende Umbaupläne. Loxone-Beleuchtungselemente sollten nach der Erstellung eines Konzepts durch einen Loxone-Fachpartner vor Ort installiert werden. Dieser verlegt die benötigten Kabel und verbindet die einzelnen Loxone Geräte über ein Bus-System.

Die Loxone-Lichtsteuerung ermöglicht besonders viel Komfort

Vorteile der Loxone-Lichtsteuerung:

  • hochwertige Lichttechnik
  • nutzerfreundliche Bedienoberfläche
  • individuelle Szenen und Konfiguration

Nachteile der Loxone-Lichtsteuerung:

  • umfassende Planung und Investition
  • lohnt sich weniger für Mietobjekte

Weiterführende Informationen liefert die Loxone Smart Home-Herstellerseite.

Sprachassistenen vernetzen smarte Lampen unterschiedlicher Hersteller

Wer sich beim Kauf smarter Beleuchtungselemente (noch) nicht auf einen Hersteller festlegen möchte, für den stellen smarte Lautsprecher wie Amazon Echo eine gute Alternative dar. Die darin integrierte Sprachassistentin Alexa ist beispielsweise in der Lage, sowohl Lampen von Philips Hue, als auch von IKEA TRÅDFRI, OSRAM LIGHTIFY oder Nanoleaf zu steuern.

In Verbindung mit einem HomeKit-gesteuerten Smart Home beziehungsweise einem HomePod-Lautsprecher koordiniert Apples Sprachassistentin Siri ebenfalls Philips Hue- und Nanoleaf-Komponenten. Siri ist ebenfalls in der Lage, Leuchten von LEDVANCE Smart+ (OSRAM LIGHTIFY) oder IKEA zu bedienen und macht zudem die beliebten Elgato Avea-Lampen sprachsteuerbar.

Nicht zuletzt hat auch Google einen in großer oder kleiner Variante erhältlichen Google Home-Lautsprecher mit Google Assistant-Sprachsoftware auf den Markt gebracht. Neben Philips Hue, OSRAM LIGHTIFY, Nanoleaf und LIFX können mit Google Home oder Google Home Mini unter anderem auch Lampen der Marke emberlight genutzt werden. Mit welchen Sprachassistenten unsere Top-Lichtsysteme kompatibel sind, verraten wir in der Kurzvorstellung des jeweiligen Systems.

Ergänzung der Lichttechnik über mobile Bedienelemente

Einige smarte Leuchtmittel sind direkt per App nutzbar und benötigen weder eine Zentrale noch einen smarten Lautsprecher als Steuerungselement. Allerdings bleibt somit auch ihr Funktionsumfang stark eingeschränkt. Daher eignen sie sich eher als Spielerei oder Party-Gag. Wer hingegen eine modulare Lichtsteuerung mit hoher Kompatibilität auswählt, kann das System auch noch Jahre später ergänzen. So lassen sich zum Beispiel beim Umzug in eine größere Wohnung neu hinzugekaufte Steh- oder Deckenlampen direkt mit dem Lichtsteuerungs-System vernetzen.

Die Indoor-Beleuchtung jederzeit spontan der Situation anpassen

Ein großer Vorteil smarter Lichtsteuerungen ist die Einsatzmöglichkeit kabelloser Fernbedienungen und Dimmer, die sich innerhalb von Wohnung oder Haus mobil einsetzen lassen. Es gibt sie als Buttons oder Schalter.

Manche Smart Home WLAN-Schalter haben zudem eine magnetische Rückseite: Sofern die mitgelieferten Gegenmagneten vorher an den gewünschten Stellen im Haushalt befestigt wurden, kann der Lichtschalter dort platziert werden, wo sich die Bewohner gerade aufhalten – zum Beispiel neben dem Lieblingssessel oder am Kühlschrank.

Mit smarten Dimmern lässt sich ein gemütliches Ambiente zaubern

Zu den Herstellern smarter Fernbedienungen gehört zum Beispiel Philips Hue oder Logitech Harmony.
Welches mobile Bedienelement sich für den eigenen Haushalt am besten eignet, hängt letzten Endes maßgeblich von der gewünschten Lampenmarke ab, die es zu vernetzen gilt.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem WLAN-Lichtschalter Test-Vergleich.

Draußen mit smarter Beleuchtung Licht ins Dunkel bringen

Bei Grundstücken mit großem Garten oder Wohnungen mit nicht einsehbarem Hinterhof ist der abendliche Blick in die Dunkelheit nicht gerade beruhigend, bietet sie doch Einbrechern viele Möglichkeiten, sich unbemerkt anzuschleichen. Mit intelligenten Outdoor-Lampen (z.B. den OSRAM LIGHTIFY Mini Garden Spots) wird die Sicherheit deutlich erhöht. Sie lassen sich von drinnen oder unterwegs per Smartphone einschalten, auf Wunsch bereits im Voraus auf eine bestimmte Uhrzeit programmieren und sogar beliebig farblich verändern. Nicht zuletzt sorgt smarte Gartenbeleuchtung für ein idyllisches Ambiente und verringern zum Beispiel in der Einfahrt erheblich die Sturzgefahr.

Per Fernbedienung oder App wird auch die Gartenbeleuchtung smart

Da kommt Stimmung auf: Lichtszenen individuell gestalten

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Beleuchtungsarten. Während die Grundbeleuchtung die allgemeine Ausleuchtung von Räumlichkeiten bezeichnet, wird bei der Platzbeleuchtung nur eine bestimmte Stelle vom Licht angestrahlt – zum Beispiel ein Schreibtisch. Ergänzt werden diese beiden Beleuchtungsarten durch Stimmungslichter, die als Eyecatcher Akzente setzen. 

Mit sprachgesteuerter Lichttechnik die Hände frei haben für wirklich Wichtiges

Wer mehrere intelligente Leuchtmittel in seinem Lichtsystem zum Beispiel mit einer Sprachsoftware wie Alexa oder über IFTTT-Applets vernetzt hat, kann diese zu individuellen Lichtszenen kombinieren. Der Sprachbefehl „Kinoabend“ kann beispielsweise dazu führen, dass die Raumbeleuchtung ausgeschaltet wird, während die Platzbeleuchtung in Form einer Sofaleuchte auf 25% Helligkeit hochdimmt und bestimmte LED-LighStrips als Stimmungslichter die Wände in der Lieblingsfarbe anstrahlen.

Wie funktioniert smarte Lichtsteuerung?

Während herkömmliche LED Leuchten auf die manuelle Bedienung über einen klassischen Lichtschalter beschränkt bleiben, sind vernetzte Lampen flexibel per Fernzugriff steuerbar. Mit mobilen, überall platzierbaren Buttons oder Dimmschaltern, via Smartphone per App und bei einigen Modellen über Sprachbefehl, kann smarte Beleuchtung dementsprechend auch vom Bett, Sofa oder der Badewanne aus beliebig gesteuert und variiert werden. Durch die Integration eines Lichtsystems im Smart Home müssen Nutzer nicht mehr im Dunkeln nach dem richtigen Schalter suchen, vor der Haustür erst das Gepäck abstellen oder extra aufstehen.

Personalisierte Lichtszenen sorgen für individuelle Heimbeleuchtung und lassen sich ganz einfach selbst erstellen. Mit ihnen kann zum Beispiel festgelegt werden, dass die Lichtstimmung morgens um sieben Uhr einem natürlichen Sonnenaufgang angepasst und langsam heller werden soll.

Nicht zuletzt sorgen individuelle Lichtszenen und die Option, Bewegungsmelder in smarte Lichtsteuerungen einzubinden dafür, dass die Lampen nur dann brennen, wenn sie wirklich benötigt werden. Falls gewünscht kann das Licht zum Einbruchsschutz von unterwegs aus aktiviert und die eigene Anwesenheit simuliert werden.

Kann ich meine Lichtsteuerung funkbasiert nutzen?

Für die Funksteuerung einzelner Leuchtmittel eignen sich WLAN-LEDs, die einmal in eine passende Lampenfassung gedreht und per Smartphone App installiert schon nach wenigen Minuten fernsteuerbar sind.

Energiesparender sind hingegen Leuchtmittel mit speziellen Smart Home Funkstandards, wie ZigBee, die jedoch zusätzlich eine geeignete Steuerungszentrale benötigen.

Tipp: In einigen Alexa Lautsprechern (z. B. Amazon Echo 4) ist bereits ein ZigBee Hub integriert, wodurch u.a. Philips Hue Lampen auch ohne Hersteller-Bridge genutzt werden können. 

Lichtsteuerung per Smartphone, wie geht das?

Vernetzte Lampen lassen sich bereits mit wenigen Klicks in der Herstellerapp ein- oder ausschalten, farblich verändern, dimmen oder zu Beleuchtungsszenen kombineren.

Wie dies genau funktioniert, zeigt unsere Anleitung: Licht per Smartphone steuern

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Smarte Lichtsteuerungen
Der IKEA MYRVARV Lightstrip sorgt für ein optisches Highlight und schöne indirekte Beleuchtung
MYRVARV IKEA LED-Lichtleiste: Preis, Zubehör & technische Daten
IKEA MYRVARV: Smarter Lightstrip im Überblick

IKEA erweitert seine Auswahl an smarten Lichtelementen um die IKEA MYRVARV LED-Lichtleiste: Sie ist dimmbar, flexibel und kann auf Wunsch passend gekürzt…

Die meisten smarten Lampen können 16 Millionen Farben darstellen
Google Assistant, Siri & Alexa fähiges ZigBee Starterset bei ALDI
ALDI Smart Home Starterset mit Gateway erstmals für unter 20 Euro

Smarte Beleuchtung passt sich jederzeit auf Zuruf oder per App-Steuerung perfekt der Stimmung ihrer Nutzer an und sorgt dadurch zuhause für mehr Komfort. Die…

Die Philips UV-C Desinfektionstischlampe überzeugt mit vielen Sicherheitsmechanismen
UVC Lampen im Vergleich – mit Licht gegen Viren & Bakterien
UV-C Lampen & Boxen gegen Corona Viren & Co. – Vergleich & Infos

Wer sich gegen COVID-19 schützen will, muss auf Hygiene achten. Doch wie lassen sich Alltagsgegenstände, die man oft in die Hände nimmt oder komplette…

WLAN-Lichtschalter erhöhen den Wohnkomfort durch praktische Extrafunktionen
Die besten Funk Lichtschalter zum Smart Home Nachrüsten
WLAN-Lichtschalter Test-Übersicht 2021: Top-Schalter Vergleich

Wer sein Heim kostengünstig zum Smart Home nachrüsten möchte, kommt an WLAN-Lichtschaltern nicht vorbei. Mit ihnen können Nutzer die…

Wir stellen die besten Alexa Lichtschalter im Überblick und Vergleich vor
Die besten Alexa-kompatiblen WLAN-Lichtschalter im Vergleich
Alexa Lichtschalter im Test Überblick 2021

Eine smarte Lichtsteuerung realisieren viele Nutzer durch intelligente Leuchtmittel mit App-Anbindung, wie z. B. von Philips Hue. Wer das nicht möchte, kann…

Smart Home Fans stehen tausende Philips Hue kompatible Leuchten für jeden Geschmack zur Auswahl
Welche Geräte sind mit Philips Hue kompatibel?
Philips Hue kompatible Geräte und Systeme | Aktuelle Übersicht

Das Philips Hue Lichtsystem zählt zu den beliebtesten smarten Lösungen bei Einsteigern und Profis. Das wissen auch andere Hersteller und stellen sicher, dass…

Das Philips Wake-up Light HF3505/01 konnte im Test der Redaktion überzeugen
Wecker mit Wake Up Light – die besten Tageslichtwecker im Check
Die besten Lichtwecker im Test-Vergleich 2021 – Wecker 2.0

Niemand mag täglich aus dem Schlaf gerissen werden. Doch genau damit gehen herkömmliche Wecker täglich Millionen Menschen auf die Nerven. Für Abhilfe…

IKEA TRÅDFRI ohne Gateway verwenden - das geht!
TRÅDFRI ohne Gateway einrichten
IKEA TRÅDFRI ohne Gateway verwenden – so geht's

IKEA TRÅDFRI-Lampen lassen sich auch ohne Gateway nutzen, sie werden dann per Dimmschalter oder Fernbedienung gesteuert. Um Leuchten einzeln zu steuern ist…

Mit dem smarten Wandmodul lassen sich herkömmliche Schalter nachrüsten
Nachrüstlösung für Lichtschalter: Philips Hue Unterputz-Modul
Philips Hue Wandschalter-Modul: Funktionen, Preis, Bewertung

Das neue Philips Hue Lichtschalter-Modul soll ein häufiges Problem smarter Lampen lösen. Denn viele von ihnen funktionieren nur, wenn ihr Schalter dauerhaft…

Smart Home Geräte erleichtern den Alltag, helfen beim Energiesparen und bieten jede Menge Unterhaltung
Bestenliste Smart Home Geräte 2021 und Top-Angebote
Die 7 besten Smart Home Geräte 2021 – Überblick & Angebote

Der Weg zum Smart Home ist einfach wie nie. Doch welche Smart Home Geräte lohnen sich? In unserer Smart Home Geräte Bestenliste 2021 stellen wir die…

Wir wissen, welche WLAN-Lampen besonders gut sind
Bewertungen und Erfahrungen zu WLAN-LEDs
WLAN-LED-Lampen Test-Überblick 2021: Vergleich Funktionen & Preis

Glühbirne in die Fassung drehen, App installieren und Beleuchtung fernsteuern – so einfach kann die Nutzung smarter Lampen sein. WLAN-LEDs benötigen weder…

Jetzt teilnehmen und 3 x Philips Hue Ambilight Sets gewinnen
3 Ambilight-Sets im Wert von je 450 Euro zu gewinnen
Gewinnspiel: 3x Philips Hue Gradient Lightstrip mit Sync Box!

Philips Hue Ambilight kostenlos am TV genießen und zu Weihnachten selbst beschenken: Wir verlosen drei Sets mit Philips Hue Play Gradient Lightstrip und…

Das Philips Hue Starter set beinhaltet die Philips Hue Bridge, drei farbige Ambiance LED-Lampen sowie zwei Smart Buttons
Philips Hue White & Color Ambiance Starter Set 30 % günstiger
Amazon Hammer-Deal: Philips Hue Starter Set 60 Euro billiger!

Wer das richtige Werkzeug sucht, um sein Zuhause aufzuwerten, findet im Philips Hue White & Color Ambiance Starter Set die richtige Lösung. Mit dem Amazon…

Im Philips Hue Play HDMI Sync Box Test haben wir einen Fire TV Stick angeschlossen
So gut ist die Philips Hue Play HDMI Sync Box für Ambilight
Philips Hue Play HDMI Sync Box im Test der Redaktion

Hersteller Signify verspricht mit der Philips Hue Play HDMI Sync Box eine einfache Möglichkeit, die Filme oder Game-Wiedergabe am Fernseher mit LED-Leuchten…

Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip überzeugte uns im Test mit einem sehr guten Ambilight Effekt
Philips Hue Gradient Lightstrip – tolle Ambilight Alternative
Philips Hue Play Gradient Lightstrip für Ambilight im Test

Der Ambilight-Effekt macht das TV-Vergnügen zu einem immersiven Erlebnis, da die Farben des Bildschirms in den Raum zu fließen scheinen. Möchte man den…

Smarte Lichterketten bieten besonders viel Komfort und sparen Energie
Smarte Indoor und Outdoor Lichterketten im Überblick
Smarte Lichterketten mit App und Alexa: Kosten und Funktionen

Stimmungsvolle Beleuchtung sorgt an Weihnachten für entspanntes Ambiente und bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Smarte Lichterketten verhindern dabei,…

Die Installation des Philips Hue Play Gradient Lightstrips funktioniert in nur wenigen Schritten
Ambilight mit dem Philips Hue Play Gradient Lightstrip nachrüsten
Philips Hue Play Gradient Lightstrip installieren – so geht’s

Signify bietet mit dem Philips Hue Play Gradient Lightstrip die einfachste und beste Möglichkeit, um Ambilight bei einem herkömmlichen TV nachrüsten zu…

Wir stellen verschiedene Funk-Lichtschalter für Philips Hue im Überblick vor
Schalter zum Steuern des Philips Hue Lichtsystems im Check
Lichtschalter für Philips Hue im Test Vergleich

Das Philips Hue Lichtsystem von Signify gilt als markführend. Basierend auf der Philips Hue Bridge lassen sich smarte Philips Hue LEDs, Lichtstreifen und…

Viele Zukunftsvisionen aus Sci-Fi-Filmen sind bereits Realität und Teil eines Smart Homes
Smart Home mittlerweile Realität aus Sci-Fi-Filmen?
Zukunft des Smart Homes – was ist jetzt schon möglich?

Manche Inhalte von Sci-Fi-Filmen sind längst keine Zukunftsmusik mehr. Das Smart Home realisiert vormals futuristisch anmutende Möglichkeiten, wie die…

Das LIVARNO LUX Starter Kit besteht aus LIDLs SIVLERCREST ZigBee Gateway, einer Fernbedienung und 3 farbigen LED Leuchten
LIDL Smart Home Deal – LIVARNO LUX Starter Kit im Deal Check
LIVARNO LUX LIDL Deal: Philips Hue Alternative für ca. 60 Euro?

LIDL verkauft ab sofort eine Philips Hue Alternative für sagenhafte 58,19 Euro (Stand: 11/2020). Das LIVARNO LUX Starter Kit besteht aus dem SILVERCREST Smart…

Mit der Philips Hue Sync Box erhalten Nutzer ein perfektes Zusammenspiel zwischen Leuchtelementen und dem TV-Bild
Mit diesen Möglichkeiten lässt sich Ambilight nachrüsten
Der Ambilight-Effekt: Alternativen zum Nachrüsten

Mit den smarten Ambilight-TVs bietet Philips eine individuelle und einzigartige Erweiterung des Farbraums über die Grenzen des Fernseherbildschirms hinaus.…

Der Philips Hue LightStrip ist unsere Kaufempfehlung im Test-Vergleich
LED Streifen: Tests, Vergleich, Angebote und Kaufberatung
LED Streifen Test-Überblick 2021: ZigBee, WLAN, Bluetooth Modelle

Das zu Hause mit einem smarten Lichtsystem auszustatten ist attraktiv. Mit LED-Strips können Nutzer für besondere Highlights in Sachen indirekter Beleuchtung…

Mithilfe der Wake Up Light App können Nutzer sich mithilfe von Licht wecken lassen
Lichtwecker und Ambient-Lightning von Andreas Ganske
Wake Up Light und Hyperion Remote – Lichtsteuerung per App

Der Entwickler Andreas Ganske hat neben seiner Kollaboration mit TICE Software auch einige Solo-Projekte gestartet. Zu diesen zählen Wake Up Light und…

Die smarte Schreibtischlampe von Xiaomi beherrscht vier Leuchtmodi
Funktionen, Preis und Xiaomi LED Desk Lamp 1S Tests im Überblick
Xiaomi LED Desk Lamp 1S: Das kann die smarte Schreibtischlampe

Wer in einem Smart Home lebt, profitiert von der Automatisierung vieler lästiger Handgriffe. Doch auch wer kein komplettes System installieren möchte, kann…

energiesparmoeglichkeiten-im-smart-home
Smart Home und Energiesparen?
Welchen Einfluss hat ein Smart Home auf den Energieverbrauch?

Die Verbindung zwischen Smart Homes und Energieverbrauch ist kurios: Auf der einen Seite sind digitale Technologien auf Strom angewiesen und somit zusätzliche…