Was gibt es für Sensoren und was machen sie im Smart Home? Smart Home Sensor – So funktioniert der Detektor

Das Licht in der Einfahrt beginnt zu leuchten, wenn Anwohner mit dem Auto in Richtung Garage fahren, der Rauchmelder registriert Feuer und eine smarte Wetterstation im Garten liefert aktuelle Informationen über die Temperaturen. Möglich ist das durch integrierte Sensoren. Wir erklären, wie sie funktionieren und welche Anwendungen für das Smart Home existieren.

Samsung SmartThings bietet beispielsweise unauffällige Wasser-, Fenster- und Türensensoren

Was ist ein Sensor im Smart Home? – Das Wichtigste in Kürze

Ein Sensor ist vielseitig einsetzbar und wird in verschiedenen Bereichen des Lebens verwendet. Im Folgenden erklären wir das Wichtigste in Kürze über den Sensor, die Wirkungsweise und den physikalischen Begriff:

Wandelt physikalische Größen in Signale um: Ein Sensor nimmt physikalische Größen wahr und wandelt diese in ein elektrisches Signal um. Dabei kann es sich beispielsweise um Bewegung, Druck, Temperatur oder Feuchtigkeit handeln.

Sensor und Aktor arbeiten im Smart Home zusammen: Je nach Modell leitet der Sensor die Information an einen Aktor, der eine Aktion auslöst. Beide Komponenten können z.B. in einem Rauchmelder verbaut sein. Ein Sensor funktioniert als eine Art Übersetzer, der registrierte Eindrücke in elektrische Signale umwandelt und interpretierbar für Verwertungsgeräte oder einen verbauten Aktor macht und einen Prozess auslöst.

Mechanische und nicht-mechanische Sensoren: Hauptsächlich werden Sensoren in mechanische und nicht-mechanische Sensoren unterteilt. Ein mechanischer Sensor erfasst unter anderem Kraft oder Druck, sein nicht-mechanisches Gegenstück ist für die Rezeption von Licht, Temperatur, Magnetfeldern und chemischen Stoffen zuständig.

Unterschiede im Wirkungsprinzip: Allgemein unterscheiden sich Sensoren in ihrem Wirkungsprinzip und darin, welche Einflüsse in ein elektrisches Signal umgewandelt werden. Diese können beispielsweise magnetisch, piezoelektrisch, induktiv oder kapazitiv sein. Sensoren müssen nicht zwingend als haptisches Bauteil existieren, sondern können alternativ digital in einem System integriert werden.

Sensoren in der Physik: In der Physik werden Sensoren in passive und aktive Sensoren eingeteilt. Ein aktiver Sensor nimmt ein elektrisches Signal direkt auf und benötigt keine elektrische Hilfsenergie. Es erfolgt dadurch keine Umwandlung der Energie, während bei einem passiven Sensor die Parameter durch die Messgröße umgeformt werden. Das Ausgangssignal des passiven Sensors ist also nicht elektrischer Natur und wird erst durch den Sensor in ein elektrisches Signal verwandelt. Während aktive Sensoren keine externe Energie benötigen, weil sie die ankommenden elektrischen Signale direkt nutzen, benötigen passive Sensoren für die Umformung eine Hilfsenergie, zum Beispiel Strom.

Was gibt es für Sensoren?

Die Kombination aus Echo Flex und Bewegungsmelder bietet eine schnelle Installation

Es gibt zahlreiche Arten und Formen von Sensoren, die im Smart Home in unterschiedlicher Weise ihren Einsatz finden. Folgende Auswahl gibt einen Überblick:

Bewegungssensoren: Zu den bekanntesten Arten von Sensoren zählen Bewegungsmelder. Der Bewegungssensor registriert beispielsweise, wenn Bewohner mit dem Auto das Grundstück befahren. Die Information wird vom Sensor verarbeitet, sodass die verbundenen Lampen im Hof die Einfahrt bei Dunkelheit sicher ausleuchten.

Tür- und Fenstersensoren: Zahlreiche Sensoren erhöhen die Sicherheit im Smart Home. Dazu zählen Tür- und Fenstersensoren. Durch eine magnetische Wirkungsweise erkennen sie, ob Türen oder Fenster gerade geöffnet oder geschlossen sind. Neben dem Schutz vor Einbrechern sehen Anwender so, ob sie versehentlich ein Fester offengelassen haben als sie das Haus verlassen haben. Für mehr Sicherheit sorgt zudem ein Glasbruchsensor, der wie der Name bereits verrät, zerschlagenes Fensterglas registriert. Eine weitere Anwendung für Tür- und Fenstersensoren ist die Kombination mit smarten Thermostaten, die bei einem geöffneten Fenster die Heiztemperatur reduzieren oder für eine bestimmte Zeit komplett ausschalten und somit Effizienz fördern.

Erschütterungssensor: Am Auto angebracht, dienen Erschütterungssensoren als Einbruchs- und Diebstahlschutz. Sobald der Versuch gestartet wird, sich gewaltsam Eintritt zu verschaffen, schlagen Erschütterungssensoren Alarm. Wenn Nutzer diesen Sensor an Fenster oder Türen installieren, eignen sie sich auch für die Sicherung des Smart Homes.

Wassersensoren: Nützlich sind Sensoren, die ein Gefahrenpotenzial schnell erkennen, verhindern oder eindämmen können. Wassersensoren können Nutzer in der Nähe der Waschmaschine oder Spülmaschine anbringen und jene erkennen Wasserschäden frühzeitig.

Rauchmelder: Der bereits genannte Rauchmelder dient ebenfalls zu einer erhöhten Sicherheit im Smart Home und ist seit einigen Jahren verpflichtend. Einige Modelle besitzen sogar Sensoren, die Rauch, Kohlenstoffdioxid und die Art des Brandes registrieren.

Thermometer: Genaue Informationen über das Wetter erhalten Nutzer durch ein Thermometer. Die Funktionsweise basiert auch auf Sensoren. Je nach Modell des Thermometers ist zudem ein Luftfeuchtigkeitssensor integriert. Dann erfahren Anwender nicht nur die Temperatur, sondern auch die aktuelle prozentuale Luftfeuchtigkeit.

Wie wichtig sind Sensoren im Smart Home?

Sensoren sind essentiell für Automatisierungsprozesse im Smart Home. Sie registrieren verschiedenste Sinneseindrücke, beispielsweise visuelle Reize wie Licht und Bewegung, ertastet Flüssigkeiten und wandeln diese Informationen in Signale um, wodurch eine Aktion ausgelöst wird. Dabei gewinnen Nutzer an Sicherheit und an Komfort, weil durch die Wahrnehmungen des Sensors eine Automation ausgelöst wird: Der Rauchmelder schlägt Alarm, Bewegungsmelder leuchten den Weg bei Dunkelheit aus, das Thermometer zeigt die aktuelle Temperatur an.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Mehr zu Sensoren
Fensterkontakte mit Magnet wie dieser sind ab etwa 30 Euro im Handel erhältlich
Alles Wichtige zu Funk-Fensterkontakten im Überblick
Smart Home Fensterkontakt: Funktionen, Kosten, Einbau

Im Smart Home stellen Fensterkontakte eine der wichtigsten Basiskomponenten dar. Schließlich sorgen sie sowohl für mehr Sicherheit als auch für höheren…

Türkontakte mit Magnet bestehen aus zwei Teilen und benötigen eine Smart Home Zentrale
Funktion, Kosten und Nutzen von Smart Home Türkontakten
Smart Home Türkontakt – kleiner Sensor, große Wirkung

Wer sich für die Einrichtung eines Smart Homes interessiert, stößt bei der Suche nach Basis-Produkten schnell auf smarte Türkontakte und -sensoren. Wir…

Christian Pätz - Smart Home Experte
Expertenbeitrag von Christian Pätz
Leckageschutz im Smart Home

Smart Home ist eine Technologie, die unser Zuhause wohnlicher, umweltfreundlicher, bequemer und sicherer machen soll. Dabei sollen möglichst viele Aspekte des…

Eve Degree ist wasserbeständig und kann deshalb auch im Außenbereich genutzt werden
Eve Degree – Umgebungsdaten drinnen und draußen smart erfassen
Eve Degree – Smarter Temperaturmesser im Test-Überblick

Nutzer behalten mit Eve Degree den Überblick über die Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie den Luftdruck. Die kleine Wetterstation ist kompatibel mit Apple…

Die Sensoren können Menschen individuell erkennen
Sensoren erkennen kritische Situationen
PatronuSens Sensoren erkennen Stürze von Senioren sofort

Ein unachtsamer Moment oder eine falsche Bewegung können für körperlich beeinträchtigte Menschen schwerwiegende Folgen haben. Doch eine Rund-um-die-Uhr…

Eine ausreichende Beleuchtung im Außenbereich sorgt bei Dunkelheit für einen sicheren Weg zur Haustür
Sicherheit im Außenbereich durch smarte Lichter erhöhen
Stolperschutz im Smart Home: Außenflächen beleuchten – so geht‘s

Ein smartes Zuhause bezieht sich nicht nur auf die eigenen vier Wände – auch im Außenbereich finden sich nützliche Anwendungen, die für Sicherheit…

Mit einem Kohlenmonoxid Melder lässt sich das Feuer im Kamin sicher genießen
Preise, Tests und Leistung der Top vier Kohlenmonoxid Melder
Kohlenmonoxid Melder im Vergleich – Tests und Bewertungen

Die Feuerwehr warnt bereits seit Jahren vor dem gefährlichen Kohlenmonoxid-Gas. Denn es ist wegen seinem geruchs- und farblosen Auftreten besonders tückisch,…

Dieser Raumluftsensor sticht durch seine ungewöhnliche Farbe aus der Masse smarter Geräte heraus
Tests zum smarten Netatmo Raumluftsensor (Healthy Home Coach)
Netatmo Raumklimasensor Test-Überblick für HomeKit-Fans

Für ein angenehmes Klima in Innenräumen sorgt der smarte Raumklimasensor von Netatmo (ehemals Healthy Home Coach). Denn in Kombination mit der Hersteller-App…

Der OSRAM Smart+ Motion Sensor steuert wahlweise Licht, Gerätegruppen oder Szenen
Bewertungen und Erfahrungen zum ZigBee Bewegungsmelder von OSRAM
OSRAM Smart+ Motion Sensor Test-Vergleich: Leistung und Preise

Erst durch den Einsatz von intelligenten Sensoren ist ein Smart Home in der Lage, direkt auf seine Bewohner zu reagieren. Während Fenster-Sensoren…

Das Luxus-Modell: Netatmo Wetterstation ist appgesteuert und kommt mit Alexa-Unterstützung
Funkwetterstationen im Vergleich - Erfahrungen, Funktionen, Preis
Wetterstation Test-Übersicht 2020: Bewertungen und Tests

Die richtige Wetterstation gibt neben einer verlässlichen Vorhersage auch einzeln aufgeschlüsselte Messwerte zum Besten und analysiert idealerweise gleich…

Unbeschwert Wärme genießen mit dem CO-Melder von ABUS
Funktionen und Bewertungen des COWM300 CO-Melders
ABUS Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300 im Test-Überblick

Viele Haushalte nutzen Verbrennungseinrichtungen wie Gasheizungen oder Kamine, welche Gefahr laufen, das für den Menschen unerkennbare und stellenweise sogar…

CO kann u.a. aus Kaminen, Herden, Gasöfen oder Heizkesseln entweichen
Einsatzbereiche und Kosten des CO-Melders RM370
Smartwares RM370 Kohlenmonoxid Melder: Überblick und Bewertung

Kohlenmonoxid ist sowohl geruch- als auch farblos und seine Wahrnehmung durch den Menschen daher nicht möglich. Ein defekter Ofen, eine beschädigte…

Wir haben unsere GARDENA Erfahrungen mit weiteren Kundenbewertungen verglichen
GARDENA Bewässerung und automatische Rasenpflege
GARDENA smart system Test: Ausstattung & Preis im Vergleich

Ein perfekt gepflegter Garten ohne anstrengendes Mähen und Gießen? Dieser Traum kann durch das intelligente GARDENA smart system Realität werden, verspricht…

Ein Öffnungsmelder zeigt an, ob die vernetzte Tür geöffnet oder geschlossen ist
Öffnungsmelder montieren für smarten Einbruchschutz
Türkontakt installieren – so geht’s

Smarte Türkontakte lösen im vernetzten Zuhause einen Alarm aus, wenn die damit versehene Tür geöffnet wird. Schleicht sich also nachts ein Einbrecher in…

Bewegungstracking per App - die Grundlage für intelligente Mobilität
Bewegungsanalyse-App TMD liefert Daten zur Verkehrsoptimierung
MOPRIM – die Grundlage für intelligente Mobilität

Das Verkehrssystem in einer Stadt ist ein Gewirr. Überall sind Menschen zu Fuß unterwegs, fahren Rad, benutzen Bus und Bahn oder reisen mit dem Auto –…

Heute im Adventskalender: 3 smarte Radon-Monitore im Wert von knapp 200 Euro
home&smart Adventskalender - 11. Dezember
Airthings Wave smarter Radon-Monitor zu gewinnen

Hinter dem elften Türchen des Adventskalenders versteckt sich smarte Sicherheit für die Weihnachtstage und das restliche Jahr: Heute verlosen wir unter…

Der CARFIT Sensor am Lenkrad misst die Vibrationswellen des Autos und erkennt technische Probleme
Vibrationssensor für die einfache Wartung von Autos
CARFIT: Start-up entwickelt Sensor zur Fehlerdiagnose bei Autos

Das französische Start-up-Unternehmen CARFIT möchte die Wartung von Autos um ein Vielfaches erleichtern. Nutzer sollen künftig den technischen Zustand…

CAREcules transportiert Geschirr und vieles mehr bis zu 15 Kilogramm
CAREcules trägt Alltagsgegenstände und folgt dem Nutzer
Varomo konzipiert mobilen Robotertisch für Menschen mit Handicap

Start-up Varomo arbeitet an einem mobilen Robotertisch konzipiert, der den Alltag von Menschen mit Handicap erheblich erleichtern soll. CAREcules heißt das…

eesy-innovation entwickelt und designt innovative Produkte für das Internet der Dinge
Smarthome-Produkte und mehr
eesy-innovation - Lösungen für eine vernetzte Welt

Das Internet der Dinge ist mittlerweile mehr als eine Zukunftsvision. Zu denjenigen, die die Entwicklung vorantreiben, gehört eesy-innovation. Mit seinen…

Die Sensoren von Breeze Technologies verschicken ihre Messwerte alle 30 Sekunden
Luftqualitätssensoren von Breeze Technologies
Breeze Technologies ermittelt die Luftqualität vor der Haustür

Viele wissen es vielleicht nicht, aber in Deutschland haben die Menschen per Gesetz ein Anrecht auf saubere Luft. Das Hamburger Start-up Breeze Technologies…

Die leitfähige Electric Paint erstellt Schaltkreise
Electric Paint für Schalter und Sensoren
Bare Conductive malt Schaltkreise mit leitfähiger Farbe

3D-Drucker sind damit Old News: das britische Start-up Bare Conductive hat elektrische Farbe entwickelt, mit der jeder sich Leiter und Sensoren selbst malen…

Das Toposens Development Kit  enthält einen 3D-Ultraschallsensor und ein Visualisierungssoftware-Tool
TS ALPHA Sensor: Neue Einsatzbereiche für Ultraschall im IoT
Toposens baut 3D-Ultraschallsensoren für Objektortung in Echtzeit

Das 2015 in München gegründete Start-up Toposens arbeitet an innovativen 3D-Ultraschallsensoren. Sie sind zum Beispiel für autonome Fahrzeuge, zur…

Das italienische Start-up druckt flexible Photovoltaik-Filme auf Plastikfolie
PV-Massenfertigung für IoT, Sensoren und Solarpanels
Ribes Tech: Photovoltaik-Module zum Ausdrucken

Ein italienisches Start-up druckt Photovoltaik-Filme, die flexibel, leicht, dünn und vielseitig einsetzbar sind. Sie brauchen nicht mal Sonnenlicht, um…

Binando basiert auf Sensoren für die Füllstanderkennung bei Müllcontainern und einer Navigationssoftware
Füllstandmessung mit Sensoren
Optimierungsbedarf: Binando digitalisiert die Mülltonne

Was macht eine Stadt lebenswert? Viel Grün wird hier oft genannt, eine gute Infrastruktur, kulturelle Angebote. Das Start-up Binando setzt eine effiziente…

Die Produkte von Elgato lassen sich dank HomeKit-Zertifikat einfach mit dem iPhone steuern
Works with Apple HomeKit
Elgato Eve | Smart Home Steuerung über HomeKit von Apple

Auf der CES 2016 stellten die Entwickler von Elgato Eve erstmals in vollständiger Form ihr eigenes Smart Home Konzept samt ebenfalls eigenständig…